Kaum hat man es sich in einem sozialen Netzwerk gemütlich gemacht, gibt es das nächste, bei dem man unbedingt dabei sein muss. Was offline genauso, aber nicht ganz so schnell passiert, kann einem online regelrecht zur Verzweiflung bringen. Zum Beispiel das vor 1,5 Jahren gegründete Jodel-App. Eine App, die es ermöglicht, anonym und nur in einem Radius von ein paar Kilometern, zu posten und zu kommunizieren. Wie ein Schwarzes Brett an der Uni. Entsprechend wird sie vor allem von Studenten genutzt. Und da wird’s nun wieder für die Recruiter spannend: Taugt das was für die Ansprache der Zielgruppe? Wir testen schon und berichten demnächst.

Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit