Gar nicht oft genug können wir in letzter Zeit darüber sprechen, wie wichtig flexible Zeit Arbeitnehmern heute ist. Und damit ist nicht Vertrauensarbeitszeit gemeint. Sondern vielmehr die Frage, wie flexibel kann ein Job sich in die jeweilige Lebenssituation einfügen. Das kann von unkompliziertem Hin- und Herwechseln zwischen Arbeitszeitmodellen (über die neue Brückenteilzeit hinaus) über Ansparen von Zeit über lange Zeiträume bis hin zu offenen Urlaubskontingenten gehen.

Viele Mitarbeiter, insbesondere die jüngeren, ziehen die Möglichkeit, sich ihre Zeit frei einzuteilen oder mehr Freizeit zu haben, mehr Gehalt vor. So hat die Metall- und Elektroindustrie im letzten Tarifvertrag die Möglichkeit eingeräumt für acht zusätzliche Urlaubstage auf tarifliche Zusatzzahlungen zu verzichten.

Es lohnt sich daher sich mit dem komplexen Thema Arbeitszeiten und Abwesenheiten auseinanderzusetzen und ein Portfolio zusammenzustellen, das fürs eigene Unternehmen und den Mitarbeitern passt. Damit kann man als Arbeitgeber die entscheidende Nasenlänge voraus sein im Kampf um die Fachkräfte.

Ähnliche Beiträge
Kommentieren

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags and Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Text löschenSenden